Los Caballeros

October 22nd, 2006 by Rey
Landstraße 32
A-4020 Linz
gourmetklees:
Tel. 0043 732/ 77 89 70 essen:
web www.caballeros.at service:
  preis:

Los Caballeros, der Mexikaner gegenüber vom Papa Joe’s. Vorweg: Caballeros hat mir persönlich besser gefallen 😀 Fang ma mal beim Service an. Der Kellner war sehr freundlich, hat mich auch nicht mit bösen Blicken gestraft weil ich soo lange beim aussuchen gebraucht habe.. also da gibts nix auszusetzen. Einzig dass er irgendwie nachdem wir fertig gegessen hatten gar nicht mehr vorbeigeschaut hat und uns somit die Gelegenheit, ihm ein „Zahlen bitte“ zuzurufen verwährt hat, ist ein kleiner Minuspunkt. Ich habs dann einfach ins Leere geschrien und irgendwo im hintergrund dürfte ers gehört haben, weil er is dann aufgetaucht. Ah das könnt ich noch zum Service dazutun, ich hab mir einen Eistee „Grüner Tee mit Zitrone und Kaktusfeige“ bestellt, aber als ich auf der Flasche die Zutaten nachgelesen habe, stand da gar nix von Kaktusfeige 😀 Klar kann er da nix dafür, aber das hätte schon aufs Haus gehen können – mich hat ja nur intressiert wie Kaktusfeige schmeckt 😀 Aber 8 Klees für das nette Service sind schon drin.

Essen. Die Auswahl ist wirklich sehr groß, von Enchiladas bis Tortillas, Burritos, Tacos, Fajitas (fragt mich ja nicht, was der Unterschied zwischen denen ist) über Steaks, Salate, Speisen mit Fisch / Huhn, Baked Potatoes ist alles, was das Mexikanerherz begehrt dabei. Gibt auch einige vegetarische Speisen. Ich hab mich für gegrillten Maiskolben und einen Huhnburrito entschieden, der mit „Mexikanerreis“ serviert wurde, entschieden. Maiskolben war extrem gut, da gibts gar nix. Der Burrito war vor allem eins – riesig ! Schon beim Anblick der Portion war mir klar dass ich das sicher nicht runterkriegen würde ; ) Der Burrito war dick gefüllt mit Gemüse, Hühnerfleisch, Sauce und Käse, obendrauf war eine Sauerrahmsauce. Geschmacklich wars sehr gut, bissl scharf, gut gewürzt.. es hat halt irgendwie nach Chili con Pollo, verpackt in das Fladenbrot da geschmeckt, habs mir irgendwie anders vorgestellt. War aber schon okay. Der Mexikanerreis war so ein roter Reis mit Mais, Erbsen und Bohnen.. der hat irgendwie nach gar nix geschmeckt, das war bissl umsonst. Ich hab mir dann noch die Nachspeise „Sweet Mexico“ gekönnt, gebackene Tortillastreifen mit Honig, Vanilleeis, Schlagobers und Zimt. Das war auch ganz gut, empfehlenswert. Alles in Allem, 6 Klees.

Jaja, da kommen wir schon zum lieben Preis. Der war dann irgendwie doch höher als erwartet. Ich glaub das warn zB so 2,70 für den Maiskolben (jaja, ich weiß dass die nix für die Inflation können, trotzdem), das allein find ich doch schon überteuert. Sicher kann man bei den Hauptspeisen argumentieren, dass es große Portionen sind.. aber die warn schon fast ZU groß und dafür dann auch dementsprechend teuerer schätz ich, davon hab ich halt auch nix. Für 2 Personen warns dann 40 Euro. (2 Hauptspeisen, 2 Getränke, Maiskolben, eine Nachspeise). Wahrscheinlich Durchschnitt. Preisleistungsmäßig wars auch Durchschnitt. Daher: 5 Klees.

Fazit: da kann man ruhig hingehen : )

4 Responses to “Los Caballeros”

  1. Chris Says:

    so hier noch mein senf, bzw. chili:

    – der maiskolben war wirklich gut im geschmack, da gibts nix.
    – ich hab den burrito gehabt, den rindfleisch-burrito. das ding war groß, ja. allerdings war mir das ganze zu gemüsig und zu gatschig. burrito gehört für mich primär mal mit fleisch gefüllt und dann noch so bissi gemüse dazu und net umgekehrt bissi fleisch und soviele gemüse und bohnen dassd dich nimmer auskennst wohin mit dem zeugs. und zum mit in da hand essn wars auch nimmer, des hätt ich mir dann doch dacht, auch wenns im restaurant war. des war net so doll. vielleicht irr ich da in meiner burrito-vorstellung oder verwechsle es, es war net des was i dacht hab. und wenns was anderes war, dann jo wars net berauschend. die 30gramm fleisch da drin kannst da auch gleich sparen und noch mehr bohnen reinklopfen.

    -nachspeise hab ich gekostet… war schon ganz gut, nur für den preis stehts einfach nicht dafür.

    -preislich find ich das ganze dort für die gebotene qualität bzw. für den gemüseeintopf im brot zu hoch, sodass i einen klee weniger bei preis gegeben hätte und auch einen weniger bei essen.

  2. Teng Says:

    also mir hats gschmeckt, hatte enchilladas mit hühnchenfleisch.
    war zwar auch viel gemüse und so, aber hat scho passt geschacklich, nur der reis is “so wie da pizzarand einer pizza” (=voi umsonst, zitat chris)
    preislich is es sicha ned des billigste. andererseits bin i mit da hauptspeis scho ziemlich satt gworden, hab gzahlt hauptspeise +2 getränke 17 euro

  3. Chris Says:

    wir waren da neulich wieder… spreche jetzt aber keine empfehlung mehr aus, aus preislichen gründen. 3,40 für 0,4l apfelsaft gespritzt ist einfach viel zuviel. genau das selbe mit den speisen. preislich befinden die sich an der sauerstoffgrenze.

  4. gourmetwiese » Blog Archive » Hacienda Says:

    […] weiterer besucht folgt mit sicherheit das potential, den bisherigen mexikaner könig von linz- das “los caballeros” – […]

Leave a Reply